Hände halten Gehirn

Psychologie studieren ohne Abitur: diese Möglichkeiten gibt es

Psychologie studieren ist dein Traum, aber du hast (noch) kein Abi in der Tasche? Keine Sorge! Heute möchten wir dir einige Möglichkeiten vorstellen, wie du trotzdem zu einem Psychologiestudium kommst. Übrigens: Das geht auch bei uns an der INU mit einem Online-Studium Psychologie studieren. Dazu aber später mehr. Jetzt erst einmal geballte Infos zum Psychologiestudium ohne Abitur.

Das Wichtigste in Kürze

  • Um Psychologie zu studieren, brauchst du keine allgemeine Hochschulreife (Abitur).
  • Eine berufliche Qualifikation, eine Aufstiegsfortbildung, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife können ausreichend für ein Studium der Psychologie sein.
  • Du kannst im Fernstudium Psychologie studieren, sollte es nicht möglich sein, an einer Uni vor Ort zu studieren. 
  • Nach deinem erfolgreichen Bachelor-Abschluss der Psychologie an einer Fachhochschule kannst du ein Masterstudium in Psychologie aufnehmen und dich zur Psychologin bzw. zum Psychologen qualifizieren. Eine Qualifizierung zum approbierten Psychotherapeuten bzw. zur approbierten Psychotherapeutin ist allerdings nicht möglich.

Persönliche Voraussetzungen für ein Psychologiestudium

Über die berufliche Qualifikation studieren

Du hast bereits eine dreijährige Berufsausbildung erfolgreich absolviert und mindestens drei Jahre in diesem Beruf gearbeitet? Das berechtigt dich, ein Hochschulstudium zu absolvieren. Allerdings muss deine Ausbildung mit dem Bereich Psychologie zu tun haben. Ansonsten musst du eventuell deine Eignung nachweisen. Das kannst du z. B. über eine Zugangsprüfung, ein Studium auf Probe oder ein Eignungsgespräch tun.

Das Studium über eine Aufstiegsfortbildung

Du hast eine abgeschlossene Meisterausbildung oder du bist staatlich geprüfte Technikerin oder staatlich geprüfter Techniker, bzw. Fach- und Betriebswirtin oder Fach- und Betriebswirt? Du bist Absolventin oder Absolvent eines bestimmten Fortbildungslehrganges, der mindestens 400 Stunden gedauert hat? Dann bist du berechtigt, ein Studium jeder Fachrichtung aufzunehmen.

Dein Studium über den zweiten Bildungsweg

Den zweiten Bildungsweg einzuschlagen, heißt ganz einfach, einen Schulabschluss nach der regulären Schulzeit nachzuholen. Hier ein Überblick über die Abschlüsse, mit denen du direkt berechtigt bist, Psychologie zu studieren. Bevor du dich fragst, warum hier kein Fachabi steht: darüber erfährst du im nächsten Abschnitt etwas.

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Dein Abi kannst du Vollzeit auf einem Kolleg oder Teilzeit am Abendgymnasium nachholen. Außerdem steht es dir offen, ein Berufliches Gymnasium bzw. Fachgymnasium zu besuchen. Auch der Abschluss einer Berufsoberschule oder Fachoberschule Klasse 13 mit Nachweis einer zweiten Fremdsprache führen dich zum Ziel.

Fachgebundene Hochschulreife

Deine Fachgebundene Hochschulreife kannst du an der Fachoberschule Klasse 13 mit einer Fremdsprache oder an der Berufsoberschule nachholen.

Fachhochschulreife

Deine Fachhochschulreife kannst du am Abendgymnasium, auf der Berufsoberschule/Fachoberschule oder der Fachschule nachholen.

Du kannst natürlich auch andere Abschlüsse, wie den Hauptschulabschluss und den mittleren Bildungsabschluss nachholen. Diese berechtigen dich aber nicht direkt zu einem Studium. Mehr über den zweiten Bildungsweg erfährst du auf der Website der Bundesagentur für Arbeit. 

Diese Möglichkeiten hast du mit einem Fachabitur

Wenn du die Schule nach der 12. Klasse beendest, hast du ein Fachabi. Oder? Nein, denn eigentlich gibt es keinen Abschluss mit dem Namen Fachabitur. Er steht entweder für die Fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.

Zwischen diesen beiden Begriffen gibt es wichtige Unterschiede, allerdings kannst du mit beiden ein Studium der Psychologie bei uns an der INU absolvieren.

Diese Möglichkeiten hast du mit einer fachgebundenen Hochschulreife

Mit einer fachgebundenen Hochschulreife kannst du in Deutschland an Universitäten und Fachhochschulen studieren. Aber nur, wenn deine Fachrichtung etwas mit deinem Wunschstudium zu tun hat. Deine fachgebundene Hochschulreife muss also etwas mit Psychologie zu tun haben, um dieses Fach studieren zu können. Eine fachgebundene Hochschulreife ermächtigt dich auch zu einem dualen Studium.

Diese Möglichkeiten hast du mit einer Fachhochschulreife

Mit der Fachhochschulreife kannst du an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien jeden Studiengang studieren. Da dieser Abschluss nicht fachgebunden ist, steht deinem Psychologiestudium theoretisch nichts im Wege. Allerdings ist es bei jeder Institution anders geregelt, ob sie Bewerber und Bewerberinnen mit einer Fachhochschulreife zulassen.

Fazit

Auch ohne Abitur stehen dir viele Wege offen, deinen Traum eines Psychologiestudiums zu erfüllen. Neben dem geeigneten Abschluss kann es andere Hürden geben. Du hast keine Möglichkeit, vor Ort zu studieren oder nicht den ganzen Tag Zeit? Dann könnte es für dich infrage kommen, Psychologie nebenberuflich per Fernstudium zu studieren. An der INU bieten wir dir den Studiengang Psychologie (B.Sc.) in Teilzeit oder Vollzeit an. Deine Lern- und Studieninhalte stellen wir dir auch über die INU APP online zur Verfügung.

Du musst einen der oben genannten Abschlüsse mitbringen oder eine Zugangsprüfung bzw. ein Probestudium ablegen. Deine Deutschkenntnisse müssen auf dem Niveau „DSH 2 gemäß der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang“ sein. Einen Numerus Clausus gibt es bei uns nicht. Akkreditierung durch: Wissenschaftsrat, Stiftung Akkreditierungsrat, ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht). Kontaktiere uns gerne, wenn du Fragen zum Fernstudium Psychologie hast oder wenn du herausfinden möchtest, ob du für ein Studium der Psychologie an der INU geeignet bist.

Zu welchem Studiengang möchtest du Informationen?

Wann wünschst du dir, bei uns anzufangen?

Deine Kontaktdaten

ABEL ZERE

ABEL ZERE
Leiter Interessenten- und
Bewerber­management

[email protected]
+ 49 170 5445 514

Abel beantwortet dir alle Fragen zum Studium an der INU

Vereinbare jetzt ein kostenloses Informationsgespräch mit Abel.

Oder rufe ihn direkt an oder schreibe ihm über WhatsApp:

Oder rufe ihn direkt an: