Student mit einem Buch in der Hand

Wie bekomme ich mein Fernstudium fast kostenlos? Wir verraten dir ein paar Tricks

Du träumst vom Fernstudium, machst dir aber Sorgen, dass du dir die Hochschule nicht leisten kannst? Wir von der INU wünschen uns, dass du deine persönlichen Interessen und Fähigkeiten da einsetzen kannst, wo es dich glücklich macht. Dein Wunschstudiengang sollte daher nicht an der Finanzierung scheitern. Deswegen verraten wir dir ein paar Tricks, mit denen du jede Menge Geld sparen und mit etwas Glück sogar fast kostenlos studieren kannst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Die Unterschiede zwischen den Studienfächern
  3. Diese Kosten kannst du von der Steuer wiederbekommen
  4. Lass dir Leistungen anrechnen
  5. Finde den passenden Anbieter für dein Fernstudium
  6. Fernstudium für wenig Geld: Unser Fazit

Das Wichtigste in Kürze

  • Verschiedene Faktoren haben Einfluss auf deine Studiengebühren, zum Beispiel, ob du Voll- oder Teilzeit studierst und ob dein Studiengang besondere Materialien erfordert.
  • Mithilfe der Steuererklärung kannst du bis zu 6.000 Euro wiederbekommen.
  • Spare Studiengebühren, indem du dir Leistungen anrechnen lässt und einen Anbieter mit fairem Preis-Leistungs-Verhältnis wählst.

Die Unterschiede zwischen den Studienfächern

Die Wahl deines Studienfachs kann Auswirkungen auf die Kosten haben, die für dein Fernstudium entstehen.

Für diese Studiengänge fallen jeweils Studiengebühren in der gleichen Höhe an, wobei ein Vollzeitstudium günstiger ist als ein Teilzeitstudium. Neben einem Teilzeitstudium bist du allerdings flexibler, um parallel einem Job nachzugehen und Geld zu verdienen

Neben den eigentlichen Studiengebühren kommen bei einem Online-Studiengang weitere Kosten auf dich zu, wobei die Wahl des Studiengangs auf folgende Faktoren Einfluss nehmen kann:

  • Materialkosten für Fachliteratur, spezielle Software oder besondere Ausrüstungsgegenstände 
  • Auslandssemester und damit verbundene Ausgaben 
  • Praktika oder andere arbeits- bzw. zeitintensive Inhalte, während der du ggf. weniger Zeit hast, um einem bezahlten Job nachzugehen

Natürlich sollte dein Wunschstudium nicht an diesen Faktoren scheitern. Du solltest dich also nicht umentscheiden müssen, weil für deinen Studiengang höhere Materialkosten anfallen. Deswegen haben wir Tipps für dich gesammelt, mit denen dein Fernstudium günstiger wird.

Diese Kosten kannst du von der Steuer wiederbekommen

Bis zu 6.000 Euro kannst du durch das Einreichen einer Steuererklärung zurückerhalten. Hier gibt es zwei unterschiedliche Varianten. Die erste kommt für dich infrage, wenn du in der Vergangenheit weder ein Studium noch eine Berufsausbildung abgeschlossen hast. In diesem Fall zählt dein Fernstudium als Erstausbildung. In deiner Steuererklärung gibst du deine Studiengebühren als Sonderausgaben an. Der Betrag, der vom Finanzamt festgesetzt wird, höchstens 6.000 Euro, wird anschließend von deinem zu versteuernden Einkommen abgezogen. 

Die zweite Variante ist für dich interessant, wenn du bereits mindestens eine Ausbildung oder ein Studium erfolgreich beendet hast. Allerdings ist dein Fernstudium dann deine Zweitausbildung und deine Studiengebühren zählen als Werbungskosten. Dein Einkommen ist so gering, dass du nicht steuerpflichtig bist? Dann solltest du trotzdem unbedingt eine Steuererklärung einreichen. Denn du kannst den Betrag auch noch in den folgenden Steuerjahren geltend machen. Bis zu 42 Prozent deiner Studiengebühren kannst du auf diesem Wege zurückerhalten.

Lass dir Leistungen anrechnen

Es ist möglich, dass du dir Kompetenzen aus einem anderen Studium oder einer Berufsausbildung anrechnen lässt. Bestimmte Bildungsabschlüsse, zum Beispiel staatlich geprüfte Betriebswirte beziehungsweise Betriebswirtinnen und IHK-geprüfte Fachkaufleute, Bilanzbuchhalter und -halterinnen sowie Industriemeister und -meisterinnen, können pauschal angerechnet werden.

Die angerechneten Module musst du in deinem Fernstudium nicht erneut belegen, was einerseits deine Studiendauer verkürzt und andererseits Kosten spart. Damit die Anrechnung klappt, bist du verantwortlich dafür, bestimmte Dokumente vorzulegen, unter anderem:

  • Zeugnisse
  • Modulhandbücher
  • Prüfungsbescheinigungen
  • Arbeitszeugnisse
  • Zertifikate

Finde den passenden Anbieter für dein Fernstudium

Bevor du dich für ein Fernstudium entscheidest, solltest du verschiedene Anbieter miteinander vergleichen, um das für dich beste Angebot zu finden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss einfach stimmen – so wie an der INU. Bei uns profitierst du von zeitlicher und räumlicher Flexibilität, einem fachübergreifenden Netzwerk, einem zuverlässigen Qualitätsmanagement und jeder Menge praxisorientierter Forschung. Zusätzlich bieten wir dir regelmäßig Förderungen und Stipendien an, mit denen du Studiengebühren sparen kannst.

Fernstudium für wenig Geld: Unser Fazit

Einem Fernstudium sollte niemals der finanzielle Aspekt im Wege stehen. Aber auch wir wissen natürlich, dass ein Studium Geld kostet. Über die Steuererklärung, das Anrechnen von Leistungen und mit einer Hochschule wie der INU, die nicht nur ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet, sondern zusätzliche Entlastungsprogramme für Studierende, kannst du die finanzielle Belastung deutlich reduzieren.

Spezial Infostunde Gap Year

𝗘𝗶𝗻 𝗚𝗮𝗽 𝗬𝗲𝗮𝗿 𝗽𝗹𝗮𝗻𝗲𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝘁𝗿𝗼𝘁𝘇𝗱𝗲𝗺 𝗺𝗶𝘁 𝗱𝗲𝗺 𝗦𝘁𝘂𝗱𝗶𝘂𝗺 𝗯𝗲𝗴𝗶𝗻𝗻𝗲𝗻?

Read More »

Zu welchem Studiengang möchtest du Informationen?

Wann wünschst du dir, bei uns anzufangen?

Deine Kontaktdaten

ABEL ZERE

ABEL ZERE
Leiter Interessenten- und
Bewerber­management

[email protected]
+ 49 170 5445 514

Abel beantwortet dir alle Fragen zum Studium an der INU

Vereinbare jetzt ein kostenloses Informationsgespräch mit Abel.

Oder rufe ihn direkt an oder schreibe ihm über WhatsApp:

Oder rufe ihn direkt an:

ABEL ZERE

ABEL ZERE
Leiter Interessenten- und
Bewerber­management

[email protected]
+ 49 170 5445 514

Abel beantwortet dir alle Fragen zum Studium an der INU

Vereinbare jetzt ein kostenloses Informationsgespräch mit Abel.

Oder rufe ihn direkt an oder schreibe ihm über WhatsApp:

Oder rufe ihn direkt an: